Das Forum - fuer echte Radsport-Fans
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Das Forum - fuer echte Radsport-Fans » Offene Themen » keep racing » Weltmeisterschaften » WM 2017 in Bergen (Norwegen) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen WM 2017 in Bergen (Norwegen)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
lorenz lorenz ist männlich
Super User


images/avatars/avatar-973.jpg

Dabei seit: 19.06.2012
Herkunft: Siebenbürgen

Themenstarter Thema begonnen von lorenz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt ein Spruch: Der Zweitplatzierte ist der erste Verlierer und das ist nirgendwo deutlicher als in Radsport nach einem Sprint.

D.h. wir sollen die Kirche im Dorf lassen und Abstand nehmen, um Dinge nur schön zu reden. Das nutzt letztendlich nicht.

__________________
Eintracht-Fan !
Wenn jemand mit mir ein Problem hat das ist sein Problem !

25.09.2017 16:09 lorenz ist offline E-Mail an lorenz senden Beiträge von lorenz suchen Nehmen Sie lorenz in Ihre Freundesliste auf
san antonio san antonio ist männlich
Super User


Dabei seit: 26.04.2008
Herkunft: France profonde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von easyrider
Zitat:
Original von san antonio
OK ! Medaillenspiegel zeigt die schlichte Addition an Ergebnissen, das kann man aber nicht mit einer Analyse der Ereignisse vergleichen.

Gestern, bevor es 1-2-3 hieß, gab es ein Rennen, in dem keiner wirklich versagt hat. aber lassen wir das, wenn es nur um den Sieg geht haben wir einen "Guten" und 200 Luschen Gestern gesehen neee1

Ich verstehe diese Sichtweise nicht.

Gerade das Zeitfahren, da donnert man den Toni Martin in die "Versagertruppe" und analysiert nicht dass der Mann sehr gutes abgeliefert hat. 28 Sekunden vor dem Podium und nur 7 vom 4 Platz ! Und das bei einer für Ihn sehr ungünstigen bergischen Ankunft.

Aber OK, es gilt wohl nur der erste Platz. Das aber ist nicht mein Sportverständnis.


Ich muss dir widersprechen. Es ist überhaupt nicht meine Sichtweise, Erfolge nur an den Medaillen zu messen. Jedoch, wenn ich mich als sehr guter Sportler auf Großereignisse vorbereite und dann daran teilnehme, dann zählen letztlich für mich, nicht nur für den Fan, die Podiumsplätze. Alles andere wäre Augenauswischerei. Lorenz hat recht, der BDR macht Fehler. Ich kenne das noch deutlicher aus anderen Sportarten, wo ich einen guten Bezug habe. Genau das gleiche Dilemma. Und der Grund ist der Gleiche wie im Radsport: unprofessionelle Vorbereitung. Wenn der Körper jährlich nur 3 Großwettkämpfe verträgt, dann kann ich eben nicht 5 machen. Ganz einfach. Weshalb sind denn zwei Favoriten beim Berlin-Marathon ausgeschieden ? Sie waren einfach fertig. Der deutsche Läufer hatte gleich mal mehrere Schwächeanfälle, bevor er aufgeben musste
Früher gab es im Hochleistungssport Wettkampf-, insbesondere Olympiazyklen. Da wurde sich entsprechend vorbereitet. Das kann man heute alles vergessen. Denn zwischendurch muss ja auch noch auf Meetings Geld verdient werden.
Ich würde gern mal die Trainingspläne von Dumoulin und Sagan mit denen von Martin und Degenkolb oder Kittel vergleichen. Da gibt es sicherlich fatale Unterschiede. Dass Kittel zur TDF ausgeschieden und Degenkolb später sogar im Krankenhaus gelandet ist, sind keine Zufälle, sondern Fehler in der sportwissenschaftlichen und gesundheitlichen Betreuung. Wenn jemand soweit vorn fährst und plötzlich Lungen-und Herzprobleme kriegt, na da ist etwas verdammt schief gelaufen. BTW, schon mal was dazu von Scharping gehört ? Muss ja ein fantastischer Ruheposten, der des Präsidenten des BDR zu sein.


Lass mal den Herrn Scharping raus, der ist eh vermutlich irrelevant in der Vorbereitung der Sportler, der hat tatsächlich schlicht einen "Recycling Posten" und wäre mit dem fachlichen Part überfordert.

Aber hier ging es um ein Profiereignis und die Gruppe der Radprofis ist nicht zu vergleichen mit den sonstigen Teilnehmer an Olympiazyklen.

Das kann sich, so wie der Profiradsport organisiert ist, gar kein Team wirklich leisten. Die Fahrer sind von Februar bis Oktober im Rennbetrieb, dabei peilen Sie natürlich Höhepunkte an, aber eine Spezielle Vorbereitung nur für den 1 Tag über Monate zahlt doch kein Team ! Dabei hat der BDR vermutlich noch nicht einmal Einfluss.

Stimmt, da der Tom Dumoulin bereits den Giro gewonnen, damit sein Team bereits die Lorbeeren eingefahren hatte, haben sie Ihm die Möglichkeit gegeben über Monate dieses spezielle Zeitfahren bei der WM in "aller Ruhe" vorzubereiten. Seit Ende Giro im Juni war er nicht mehr bei großen Rennen gefordert. Allerdings hat in diesem Jahr der Toni Martin auch keine außerordentliche Rennen ausfahren müssen, blieb ziemlich diskret und sollte damit sicher nicht überfordert gewesen sein, physisch. Das richtige herangehen an die WM, wäre aber auch nur über sein Team zu bewältigen, der BDR stellt soviel ich weiß, keine Trainer dafür ab und hat eigentlich nur eine Nominierungsfunktion.

Bei Peter Sagan ist es auch so, er wurde am 4 Tag der Tour ausgeschlossen und somit nicht darin verschlissen. Den Rest macht er mit seiner Grundstärke und Rennintelligenz.

Und dennoch, bis 1 Km vor Schluss wusste auch Sagan nicht ob er erneut Weltmeister wird. Das war fast Roulette und kein Versagen von irgendwem.

Bei John Degenkolb ist die Entwicklung seit seinem Unfall eh ein wenig holperig, aber auch er wurde als Profi, eher nicht übermäßig gefordert in dieser Saison. Die jetzige Krankengeschichte muss nicht mit seinen Einsätzen bei Rennen zu tun haben.

Aber gezielt nur für ein bestimmtes Rennen einer der Leader nun Monatelang vorzubereiten ist eventuell bei GT (Tour, Giro, Vuelta) denkbar. Wenn sie denn dann auch gewonnen werden. Beispiel: J. Ullrich gewann eine Tour, und nach Denkweise Lorenz, scheiterte er dann 7 mal !

Allerdings stimmt auch dass, sowohl Ullrich, Armstrong und jetzt auch Froome lediglich 3 Monate (ab Mitte Mai bis etwa Mitte August) in der Saison überhaupt vorne anzutreffen waren. Ausnahme in diesem Jahr als Froome nach der Tour, unbedingt endlich die Vuelta gewinnen wollte welcher er 3 x als 2 beendet hatte und somit ebenso oft gescheitert war (nach Lorenz Lesart).

Ein Rennen wird doch für Fans nicht toll weil der Sieger gesiegt hat, sondern über den kampf im Geschehen dahin.

Ich bleibe dabei, der Lennard Kämna hat ein Superrennen gezeigt, im Finale alles richtig gemacht und wurde am Ende dennoch Zweiter, hat er damit versagt ? Nö, sein zweiter Platz war sogar besser herausgefahren als der erste von Sagan, finde ich so als Fan !
25.09.2017 20:16 san antonio ist offline Beiträge von san antonio suchen Nehmen Sie san antonio in Ihre Freundesliste auf
lorenz lorenz ist männlich
Super User


images/avatars/avatar-973.jpg

Dabei seit: 19.06.2012
Herkunft: Siebenbürgen

Themenstarter Thema begonnen von lorenz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

(nach Lorenz Lesart).
Was soll das Mann ?

__________________
Eintracht-Fan !
Wenn jemand mit mir ein Problem hat das ist sein Problem !

25.09.2017 20:18 lorenz ist offline E-Mail an lorenz senden Beiträge von lorenz suchen Nehmen Sie lorenz in Ihre Freundesliste auf
san antonio san antonio ist männlich
Super User


Dabei seit: 26.04.2008
Herkunft: France profonde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von lorenz
Es gibt ein Spruch: Der Zweitplatzierte ist der erste Verlierer und das ist nirgendwo deutlicher als in Radsport nach einem Sprint.

D.h. wir sollen die Kirche im Dorf lassen und Abstand nehmen, um Dinge nur schön zu reden. Das nutzt letztendlich nicht.


Hast du das nicht geschrieben ?
25.09.2017 20:22 san antonio ist offline Beiträge von san antonio suchen Nehmen Sie san antonio in Ihre Freundesliste auf
lorenz lorenz ist männlich
Super User


images/avatars/avatar-973.jpg

Dabei seit: 19.06.2012
Herkunft: Siebenbürgen

Themenstarter Thema begonnen von lorenz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das lasse ich ohne Antwort. Gute Nacht.

__________________
Eintracht-Fan !
Wenn jemand mit mir ein Problem hat das ist sein Problem !

25.09.2017 21:01 lorenz ist offline E-Mail an lorenz senden Beiträge von lorenz suchen Nehmen Sie lorenz in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Forum - fuer echte Radsport-Fans » Offene Themen » keep racing » Weltmeisterschaften » WM 2017 in Bergen (Norwegen)

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.5, entwickelt von WoltLab GmbH